• info@emmi-ultrasonic.de
  • Kostenfreie Lieferung ab 50 € Bestellwert in DE
  • +49 (0) 6105 40 67 94

Zahnseide

0 Ergebnisse
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Zahnseide: optimal für die Reinigung der Zahnzwischenräume

Komplementieren Sie Ihre Zahnreinigung durch die Verwendung von Zahnseide. Zahnärzte empfehlen, sie täglich für die Mundhygiene zu nutzen – und das aus gutem Grund: Das Dentalwerkzeug dient dazu, die Zahnzwischenräume von Zahnbelag und Essensresten zu reinigen – Stellen im Mundraum, die bei der Zahnpflege eine gesonderte Aufmerksamkeit erfordern. Mit der emmi®-dent Zahnseide gestaltet sich die Verwendung außerdem unkompliziert. Sie gleitet ganz einfach durch die Zahnzwischenräume hindurch und hinterlässt ein ausgezeichnetes Ergebnis. Auf diese Weise beugen Sie Karies, Zahnfleischerkrankungen sowie Parodontitis vor.

Die perfekte Ergänzung für die Zahnpflege

Die regelmäßige Nutzung von Zahnseide leistet einen wichtigen Beitrag zur Zahngesundheit, indem Sie das zweimal tägliche Zähneputzen ergänzen. Die Zwischenräume der Zähne werden bei der Zahnpflege mit einer herkömmlichen Zahnbürste nicht vollständig erreicht – so konnten Studien zeigen, dass lediglich 70 Prozent der Zahnoberfläche beim Putzen gereinigt werden. Dadurch können sich an diesen Bereichen im Mundraum Speisereste ansammeln, die Bakterien einen hervorragend Nährboden bieten. Es entsteht Plaque, der als Verursacher von Zahnerkrankungen wie Karies und Parodontitis gilt. Die emmi®-dent Ultraschallzahnbürste ist zwar in der Lage, mit ihrer reinigenden Wirkung selbst in schwer zugängliche Bereiche im Mundraum vorzudringen und selbst kleinste Zahnzwischenräume gründlich zu reinigen – dennoch sollten Sie Ihre Zahnputzroutine weiterhin um die klassische Zahnseide ergänzen.

Zahnzwischenräume – die unterschätze Gefahr für die Zahngesundheit

Bei Erwachsenen entsteht Karies nicht mehr in erster Linie an den glatten Zahnoberflächen wie im Kindes- und Jugendalter, sondern vielmehr in den Zwischenräumen der Zähne, die sogenannte Approxial- oder Interdentalkaries. Umso wichtiger ist daher der Gebrauch von Zahnseide, um Plaque und Speisereste aus den Zahnzwischenräumen zu entfernen. Darüber hinaus mindert der Gebrauch von Zahnseide auch die Bildung von Parodontitis und anderen Zahnfleischerkrankungen.

Zahnseide richtig benutzen – so geht es

Viele Menschen empfinden Zahnseide als umständlich und verzichten daher auf das kleine Hilfsmittel. Dabei kommt es bei ihrem Gebrauch allem auf die Technik an:

  • Schneiden Sie einen Abschnitt in der Länge von etwa 40 cm ab.
  • Wickeln Sie die Enden der Zahnseide um die Fingerkuppen der beiden Zeige- beziehungsweise Mittelfinger, je nachdem, womit Sie besser zurechtkommen, und spannen Sie sie.
  • Führen Sie die Zahnseide nun in den Zwischenraum zwischen zwei Zähnen ein und ziehen Sie sie bis zum Zahnfleischsaum hinab, ohne das empfindliche Zahnfleisch dabei zu verletzen.
  • Drücken Sie das Zahnseidestück in einer C-Form gegen einen der beiden Zähne.
  • Bewegen Sie die Zahnseide im Zahnzwischenraum hoch und runter, um die komplette Zahnoberfläche in diesem Bereich zu reinigen.
  • Drücken Sie den Zahnseideabschnitt im Anschluss C-förmig an den anderen Zahn im Zahnzwischenraum und wiederholen Sie dort die Prozedur.
  • Verfahren Sie bei allen Zahnzwischenräumen auf diese Weise. Gehen Sie bei der Reihenfolge am besten systematisch vor.

Darauf müssen Sie beim Gebrauch von Zahnseide achten

Ob Sie Zahnseide vor oder nach dem Zähneputzen benutzen sollten, ist selbst unter Experten umstritten. Daher bleibt die Frage Ihnen überlassen. Nach der Verwendung der Zahnseide sollten Sie sich gründlich den Mund ausspülen, damit Bakterien und Beläge nicht im Mundraum verbleiben. Sparen Sie bei der Zahnseide nicht und greifen Sie für jeden Zahnzwischenraum zu einem neuen Stück. Denn die gelösten Bakterien und Beläge bleiben an der Zahnseide haften und werden sonst in den nächsten Bereich hereingebracht und bewirken so das Gegenteil einer wirksamen Zahnpflege.

Einfache Zahnzwischenräume-Reinigung mit der emmi®-dent Zahnseide

Die gewachste emmi®-dent Zahnseide lässt sich unkompliziert durch besonders enge Lücken zwischen den Zähnen führen und zeichnet sich durch eine gute Gleitfähigkeit aus. Dadurch minimieren Sie auch das Risiko, das empfindliche Zahnfleisch bei der Mundhygiene zu verletzen. Gleichzeitig hinterlässt das Dentalwerkzeug durch seinen Mintgeschmack ein wunderbares Frischegefühl.

Komplementieren Sie Ihre Zahnreinigung durch die Verwendung von Zahnseide . Zahnärzte empfehlen, sie täglich für die Mundhygiene zu nutzen – und das aus gutem Grund: Das Dentalwerkzeug dient... mehr erfahren »
Fenster schließen
Zahnseide: optimal für die Reinigung der Zahnzwischenräume

Komplementieren Sie Ihre Zahnreinigung durch die Verwendung von Zahnseide. Zahnärzte empfehlen, sie täglich für die Mundhygiene zu nutzen – und das aus gutem Grund: Das Dentalwerkzeug dient dazu, die Zahnzwischenräume von Zahnbelag und Essensresten zu reinigen – Stellen im Mundraum, die bei der Zahnpflege eine gesonderte Aufmerksamkeit erfordern. Mit der emmi®-dent Zahnseide gestaltet sich die Verwendung außerdem unkompliziert. Sie gleitet ganz einfach durch die Zahnzwischenräume hindurch und hinterlässt ein ausgezeichnetes Ergebnis. Auf diese Weise beugen Sie Karies, Zahnfleischerkrankungen sowie Parodontitis vor.

Die perfekte Ergänzung für die Zahnpflege

Die regelmäßige Nutzung von Zahnseide leistet einen wichtigen Beitrag zur Zahngesundheit, indem Sie das zweimal tägliche Zähneputzen ergänzen. Die Zwischenräume der Zähne werden bei der Zahnpflege mit einer herkömmlichen Zahnbürste nicht vollständig erreicht – so konnten Studien zeigen, dass lediglich 70 Prozent der Zahnoberfläche beim Putzen gereinigt werden. Dadurch können sich an diesen Bereichen im Mundraum Speisereste ansammeln, die Bakterien einen hervorragend Nährboden bieten. Es entsteht Plaque, der als Verursacher von Zahnerkrankungen wie Karies und Parodontitis gilt. Die emmi®-dent Ultraschallzahnbürste ist zwar in der Lage, mit ihrer reinigenden Wirkung selbst in schwer zugängliche Bereiche im Mundraum vorzudringen und selbst kleinste Zahnzwischenräume gründlich zu reinigen – dennoch sollten Sie Ihre Zahnputzroutine weiterhin um die klassische Zahnseide ergänzen.

Zahnzwischenräume – die unterschätze Gefahr für die Zahngesundheit

Bei Erwachsenen entsteht Karies nicht mehr in erster Linie an den glatten Zahnoberflächen wie im Kindes- und Jugendalter, sondern vielmehr in den Zwischenräumen der Zähne, die sogenannte Approxial- oder Interdentalkaries. Umso wichtiger ist daher der Gebrauch von Zahnseide, um Plaque und Speisereste aus den Zahnzwischenräumen zu entfernen. Darüber hinaus mindert der Gebrauch von Zahnseide auch die Bildung von Parodontitis und anderen Zahnfleischerkrankungen.

Zahnseide richtig benutzen – so geht es

Viele Menschen empfinden Zahnseide als umständlich und verzichten daher auf das kleine Hilfsmittel. Dabei kommt es bei ihrem Gebrauch allem auf die Technik an:

  • Schneiden Sie einen Abschnitt in der Länge von etwa 40 cm ab.
  • Wickeln Sie die Enden der Zahnseide um die Fingerkuppen der beiden Zeige- beziehungsweise Mittelfinger, je nachdem, womit Sie besser zurechtkommen, und spannen Sie sie.
  • Führen Sie die Zahnseide nun in den Zwischenraum zwischen zwei Zähnen ein und ziehen Sie sie bis zum Zahnfleischsaum hinab, ohne das empfindliche Zahnfleisch dabei zu verletzen.
  • Drücken Sie das Zahnseidestück in einer C-Form gegen einen der beiden Zähne.
  • Bewegen Sie die Zahnseide im Zahnzwischenraum hoch und runter, um die komplette Zahnoberfläche in diesem Bereich zu reinigen.
  • Drücken Sie den Zahnseideabschnitt im Anschluss C-förmig an den anderen Zahn im Zahnzwischenraum und wiederholen Sie dort die Prozedur.
  • Verfahren Sie bei allen Zahnzwischenräumen auf diese Weise. Gehen Sie bei der Reihenfolge am besten systematisch vor.

Darauf müssen Sie beim Gebrauch von Zahnseide achten

Ob Sie Zahnseide vor oder nach dem Zähneputzen benutzen sollten, ist selbst unter Experten umstritten. Daher bleibt die Frage Ihnen überlassen. Nach der Verwendung der Zahnseide sollten Sie sich gründlich den Mund ausspülen, damit Bakterien und Beläge nicht im Mundraum verbleiben. Sparen Sie bei der Zahnseide nicht und greifen Sie für jeden Zahnzwischenraum zu einem neuen Stück. Denn die gelösten Bakterien und Beläge bleiben an der Zahnseide haften und werden sonst in den nächsten Bereich hereingebracht und bewirken so das Gegenteil einer wirksamen Zahnpflege.

Einfache Zahnzwischenräume-Reinigung mit der emmi®-dent Zahnseide

Die gewachste emmi®-dent Zahnseide lässt sich unkompliziert durch besonders enge Lücken zwischen den Zähnen führen und zeichnet sich durch eine gute Gleitfähigkeit aus. Dadurch minimieren Sie auch das Risiko, das empfindliche Zahnfleisch bei der Mundhygiene zu verletzen. Gleichzeitig hinterlässt das Dentalwerkzeug durch seinen Mintgeschmack ein wunderbares Frischegefühl.

Anmelden & 5€ sichern!
Jetzt anmelden
Jetzt Newsletter abonnieren und exklusive Vorteile nutzen!
Die Newsletter-Abmeldung ist jederzeit möglich!
5€
Newsletter