Ultraschallzahnbürste bei Füllungen und Implantaten

Die emmi®-dent Ultraschallzahnbürste beugt durch ihr neuartiges Reinigungsverfahren effektiv Zahnerkrankungen wie Karies, Parodontitis und Gingivitis vor. Was aber, wenn bereits Zahnzahnprobleme bestehen, die eine Behandlung beim Zahnarzt erfordert haben? Wie verhält sich die Ultraschallzahnbürste bei Füllungen und Implantaten? Auch bei einer Zahnfüllung und festsitzendem Zahnersatz führt das Putzen mit einer Zahnbürste, die mit 100 Prozent Ultraschall arbeitet, zu hervorragenden Ergebnissen. Warum das so ist und welche Vorteile eine Ultraschallzahnbürste bei Implantaten und Füllungen bringt, lesen Sie hier.

Füllungen und Implantate für die Zahngesundheit

Ob ein kariöser oder ein abgebrochener Zahn: Zahnfüllungen ersetzen den natürlichen Schutz der Zähne, wenn der Zahn dazu nicht mehr in der Lage ist. Mit einer Füllung reparieren Zahnärzte durch Karies erstandene Zahnlöcher. Die Zahnfüllung ersetzt aber auch ein Stück des Zahns, das abgebrochen ist. Größere Schäden an der Zahnsubstanz erfordern eine umfangreichere zahnmedizinische Behandlung. Hier können eine Krone oder andere festsitzende Implantate im Mund notwendig werden.

Allein mehr als 50 Millionen löchrige Zähne füllen Zahnärzte in Deutschland pro Jahr – von Amalgam bis zu Kunststoff. 2017 waren es 50,5 Millionen, wie das Jahrbuch 2018 der kassenärztlichen Bundesvereinigung (KZVB) belegt. Doch mit der Wahl des richtigen Materials und dem Füllen des Zahns ist es nicht getan. Füllungen benötigen nach der Behandlung ebenso wie Implantate besondere Aufmerksamkeit bei der Zahnpflege. Hier ist vor allem der tägliche Einsatz der Zahnbürste gefragt.

Warum Zähneputzen und die richtige Zahnbürste für Füllungen und Implantate so wichtig sind

Zähne mit Füllungen erweisen sich als besonders anfällig. Bei ihnen hat die Zahnsubstanz bereits eine Schädigung erlitten. Häufig durch Karies, die das Loch in den Zahn gefressen hat. Daher besteht hier die Gefahr, dass sich an diesen Bereichen im Mundraum erneut schädliche Bakterien ansiedeln. Der Übergang zwischen Füllung und Zahnsubstanz ist dabei besonders gefährdet, weil die Bakterien hier gute Lebensbedingungen vorfinden. Werden sie nicht regelmäßig mit der Zahnbürste entfernt, bildet sich Zahnbelag, die sogenannte Plaque. Zahnstein, Parodontitis und erneute Karies sind die Folge.

Wenn Sie die Umgebung des behandelten Zahns sauber und keimfrei halten, vermindern Sie die Gefahr weiterer Füllungen. Gleiches gilt für Zahnimplantate. Bei Kronen, Brücken und Prothesen kommt als weitere Herausforderung noch die Gefahr hinzu, bei der Zahnpflege das empfindliche Material der Zahnimplantate zu schädigen. Die Wahl der richtigen Zahnbürste wird hier wichtiger denn je!

Alles über die Anwendung der Ultraschallzahnbürste bei Füllungen

Zahnpflege bei Implantaten & Füllungen

Selbstverständlich lässt sich die Ultraschallzahnbürste bei Füllungen für die Zahnpflege verwenden. Durch das innovative Reinigungsverfahren, mit dem Zahnbürsten mit Ultraschall arbeiten, erzielt die emmi®-dent Ultraschallzahnbürste auch bei Füllungen optimale Ergebnisse.

Schwer erreichbare Stellen im Mundraum, zu welchen die Handzahnbürste, Schallzahnbürste und andere elektrische Zahnbürsten nicht einmal vordringen, reinigt die Ultraschallzahnbürste effektiv von Speiseresten, Zahnbelag und schädlichen Bakterien.

So wirkt die Ultraschallschallzahnbürste bei Füllungen

Ultraschallzahnbürsten reinigen die Zähne bewegungs- und fast kontaktlos. Dabei verzichten die Zahnbürsten auf das Schrubben, das Sie von der Handzahnbürste und allen anderen elektrischen Zahnbürsten gewohnt sind. Auch die Schallzahnbürste setzt letztendlich noch auf diese mechanische Reinigung. Anders Ultraschallzahnbürsten: Ihre bis zu 96 Millionen Schwingungen pro Minute lassen den Ultraschall sanft und schonend Ihre Zähne, Füllungen sowie Implantate säubern, ohne den empfindlichen Materialien etwas anzuhaben.

Durch den Ultraschall, den der Piezo-Chip der emmi®-dent Ultraschallzahnbürste erzeugt, entstehen zahlreiche kleine Bläschen. Diese werden im Mund zum Implodieren gebracht und entfalten dadurch ihre Reinigungsleistung. Weil sie winzig klein sind, können sie sogar in Zahnzwischenräume und andere schwer erreichbare Stellen wie Implantate vordringen und diese von jeglichen Verunreinigungen befreien.

So putzen Sie die Zähne mit der Ultraschallzahnbürste bei Füllungen

Nicht nur was die Reinigung betrifft, auch in Bezug auf die Handhabung weiß die emmi®-dent Ultraschallzahnbürste zu überzeugen – auch bei Füllungen. Einfach die Zahnbürste an die Zähne halten – den Rest erledigt der Ultraschall.

Bestehen beim Zähneputzen mit der Ultraschallzahnbürste bei Füllungen irgendwelche Risiken?

Wenn Sie Ihre Zähne mit der emmi®-dent putzen, gehen von der Ultraschallzahnbürste für die Füllungen keinerlei Gefahren aus. Trotz ihrer 96 Millionen Schwingungen tragen die innovativen Zahnbürsten nicht dazu bei, dass Füllungen herausfallen. Eine gute Zahnfüllung sitzt bombenfest im Zahn. Lösen sich Füllungen beim Zähneputzen mit der Ultraschallzahnbürste, wäre dies ohnehin im Laufe der Zeit passiert und hat nichts mit der Zahnbürste zu tun.

Der Ultraschall, mit dem die Ultraschallzahnbürste emmi®-dent arbeitet, ist komplett bedenkenlos. Sein Spektrum liegt außerhalb der menschlichen Wahrnehmung. Deswegen sehen, hören und fühlen Sie den Ultraschall nicht, wenn Sie Ultraschallzahnbürsten verwenden.

Die Anwendung der Ultraschallzahnbürste bei Implantaten

Was für das Zähneputzen mit der emmi®-dent bei Füllungen gilt, betrifft auch die Zahnpflege mit der Ultraschallzahnbürste bei Implantaten. Bei der Mundhygiene kommt Ihren Kronen, Brücken und Prothesen die schonende Reinigung mit Ultraschall sogar noch in viel stärkerem Maße zugute. Denn Implantate erfordern einerseits eine besonders gründliche Zahnpflege, weil auch die Bereiche unter dem Zahnersatz sowie die Stellen, an denen die Kronen auf dem Zahnfleisch aufliegen, gesäubert werden müssen. Doch andererseits können die meisten Zahnbürsten dies nicht leisten. Darüber hinaus muss die Zahnbürste für die Langlebigkeit der Implantate noch besonders schonend vorgehen.

Schäden am Material der teuren Implantate entstehen mit der Ultraschallzahnbürste nicht. Im Gegensatz zu anderen Zahnbürsten wie die Handzahnbürste oder die rotierende elektrische Zahnbürste, deren hoher Druck beim Schrubben die Materialien der Implantate schädigen können. Außerdem gelangen die winzig kleinen Bläschen der Ultraschallzahnbürste auch mühelos unter die Krone oder Brücke und entfernen dort Speisereste und Bakterien. Brücken, Implantate und Zahnprothese reinigen – geht mit Ultraschallzahnbürsten ausgesprochen schonend und ungemein gründlich.

Ultraschallzahnbürste bei Implantaten und Füllungen – darauf müssen Sie achten

Ob Füllung oder Zahnersatz: Damit die emmi®-dent ihre Reinigungswirkung entfaltet, ist die korrekte Handhabung natürlich elementare Voraussetzung. Doch richtig Zähneputzen mit Ultraschall will auch erst einmal gelernt werden. Denn für viele Anwender gestalten sich die ersten Zahnreinigungen mit der Ultraschallzahnbürste zunächst ungewohnt, weil sie das Zähneputzen bisher nur in Form der mechanischen Reinigung kennen. Doch die kinderleichte Handhabung und die hervorragenden Ergebnisse der Ultraschallzahnbürste – gerade bei Implantaten und Füllungen – sprechen für sich. Dadurch beugt die emmi®-dent nicht nur effektiv Zahnerkrankungen wie Karies, Parodontitis und Gingivitis sowie Mundgeruch vor, sondern unterstützt Sie außerdem bei der Nachbehandlung bestehender Zahnprobleme. Auf diese Weise sind Sie mit der Ultraschallzahnbürste auch bei Implantaten und Füllungen gut beraten.

Anmelden & 5€ sichern!
Jetzt anmelden
Jetzt Newsletter abonnieren und exklusive Vorteile nutzen!
Die Newsletter-Abmeldung ist jederzeit möglich!
5€
Newsletter