• info@emmi-ultrasonic.de
  • Kostenfreie Lieferung ab 50 € Bestellwert in DE
  • +49 (0) 6105 40 67 94

Schall-Zahnbürste oder Ultraschall-Zahnbürste: Was ist der Unterschied?

Schall-Zahnbürste und Ultraschall-Zahnbürste – zwei Begriffe, die recht ähnlich klingen und mitunter auch synonym zueinander verwendet werden. Doch das ist grundlegend falsch. Denn es handelt sich um zwei vollkommen verschiedene Arten der Zahnreinigung. Hinter den Zahnbürsten stecken verschiedene Technologien. Denn auch wenn es der Name Schall-Zahnbürste suggeriert; so kommt bei dieser Zahnbürstenvariante keine Form von Schall zur Anwendung. Nur Ultraschallzahnbürsten wie die emmi®-dent arbeiten auf der Basis von echtem Ultraschall. Schall-Bürsten setzen letztendlich wie konventionelle elektrische Modelle und Handzahnbürsten auf eine mechanische Reinigung bei der Zahn- und Mundhygiene. Bei einer echten Ultraschallzahnbürste erfolgt die Zahnreinigung dagegen durch den Ultraschall – das ist deutlich schonender als das Zähneputzen mit der Schall-Variante durch die non-abrasiven Büstbewegungen. An dieser Stelle erklären wir Ihnen die Unterschiede zwischen beiden Varianten und stellen in einem Vergleich Schall-Zahnbürste und Ultraschall-Zahnbürste direkt gegenüber.

Ultraschalltechnologie als Revolution in der täglichen Zahnpflege

Ultraschall-Zahnbürsten wie die emmi®-dent stellen eine Revolution der Zahnpflege dar. Durch die nicht-notwendigen Bürstenbewegungen schonen sie das Zahnfleisch und reinigen effektiv und gründlich die Zähne und Zahnzwischenräume. Möglich wird dies durch ein innovatives Reinigungsverfahren auf der Basis von unsichtbaren Ultraschallwellen. So müssen Sie die Zähne mit der Ultraschall-Zahnbürste nicht mehr sauber schrubben, was für Zähne und Zahnfleisch eine große Belastung darstellt. Bei dem klassischen Makro-Reinigungsverfahren entsteht ein mechanischer Abrieb, bei dem bei unsachgemäßer Handhabung Schäden an Zahnfleisch oder Zahnschmelz entstehen können. Bei dem neuartigen Reinigungsverfahren der Ultraschall-Zahnbürste entfallen die mechanischen Bewegungen des Borstenkopfes komplett. Darin besteht auch der wesentliche Unterschied zur elektrischen Schall-Zahnbürste, welche die Zähne im Prinzip auch nur durch Bürstenkopfbewegungen – und damit mechanisch reinigt.

Die revolutionäre Ultraschallzahnbürste von emmi®-dent

Vergleich Schall-Zahnbürste und Ultraschall-Zahnbürste

Sowohl bei der Schall-Zahnbürste als auch bei der Ultraschall-Zahnbürste handelt es sich um Weiterentwicklungen herkömmlicher elektrischer Zahnbürsten. Echter Ultraschall wird allerdings nur bei Ultraschall-Zahnbürsten wie der emmi®-dent eingesetzt. So erzielt die Ultraschalltechnologie bis zu 96 Millionen Schwingungen pro Minute, ohne die Borsten zu bewegen, die Schall-Zahnbürsten lediglich bis zu 40.000 Borstenbewegungen pro Minute. Insofern ist die Bezeichnung Schall-Zahnbürste für Anwender ein wenig irreführend. Eine echte Ultraschall-Zahnbürste wie die emmi®-dent funktioniert nur in Verbindung mit einer eigens dafür entwickelten Ultraschall-Zahnpasta, die keine abrasiven Putzkörper enthält. Im direkten Vergleich unterscheiden sich beide Varianten in folgenden Punkten:

  • der Technologie und dadurch in der verwendeten Frequenz der Zahnbürste
  • dem Reinigungsverfahren
  • der Art der Zahnpasta und der Handhabung

Technologie – Vergleich Schall-Zahnbürste und Ultraschall-Zahnbürste

Zahnbürste mit Schall

Elektrische Zahnbürsten sind schon seit vielen Jahrzehnten auf dem Markt erhältlich. Mit Schall-Zahnbürsten wurde die Technologie weiter entwickelt, sodass die Zahnpflege deutlich schonender vonstattengeht – mit echtem Schall arbeitet sie dennoch nicht. Anders als herkömmliche elektrische Modelle rotiert der Borstenkopf der Schall-Zahnbürste nicht, sondern vibriert – und zwar mit einer relativ hohen Frequenzzahl. Dahinter steckt kein Elektromotor wie bei konventionellen elektrischen Modellen, sondern ein elektrischer Schallwandler. Durch die Rotation wird der Bürstenkopf mit einer Frequenz von 250 bis 300 Hertz in Schwingungen versetzt und bewegt sich etwa 30.000 bis 40.000 Mal pro Minute. Auch wenn die Schall-Zahnbürste in puncto Reinigungsleistung herkömmlichen elektrischen Modellen überlegen ist, so basiert die Wirkweise lediglich auf der Makroreinigung in Form einer mechanischen Reinigung. Das heißt: Gereinigt werden die Zähne bei einer Schall-Zahnbürste letztendlich nur durch konventionelles Schrubben.

Ultraschall-Zahnbürsten

Im Bereich der professionellen Zahnreinigung setzen Zahnärzte schon seit Jahren auf die Ultraschalltechnologie. Mit der emmi®-dent können Sie die innovative Ultraschalltechnologie auch bei der täglichen Mundhygiene zuhause verwenden. Von einer echten Ultraschall-Zahnbürste spricht man erst, wenn Schwingungsfrequenzen oberhalb der 300 Hertz erreicht werden. So erzeugt die emmi®-dent bis zu 96 Millionen Schwingungen in der Minute. Die Zahnreinigung selbst erfolgt bewegungslos durch den Ultraschall. Das bedeutet, dass sich der Bürstenkopf überhaupt nicht bewegt – die Ultraschallwellen säubern die Zähne im Zusammenspiel mit einer eigens entwickelten Ultraschall-Zahncreme, die als Übertragungsmedium dient, von ganz allein. Dadurch müssen Sie die Zähne beim Putzen nicht mehr schrubben, wie Sie es auch von einer normalen Handzahnbürste gewohnt sind. Der Ultraschall ist bei der Mundhygiene dazu in der Lage, selbst an schwer erreichbare Stellen vorzudringen und kann diese wirkungsvoll von Plaque und Bakterien reinigen. Dadurch ist das Zähneputzen mit einer Ultraschall-Zahnbürste nicht nur besonders gründlich, sondern auch ausgesprochen schonend, gerade für empfindliche Bereiche wie das Zahnfleisch.

Wirkweise – Vergleich Schall-Zahnbürste und Ultraschall-Zahnbürste

Schall-Zahnbürste

Die gründliche Reinigungsleistung, mit denen Schall-Zahnbürsten beworben werden, liegt letzten Endes nur in der schnellen Hin- und Herbewegung des Borstenkopfes begründet, der die Zähne von Verschmutzungen reinigt. Die Wirkweise einer modernen Zahnbürste mit Schall beruht auf dem Prinzip der Schwingungen: Ein elektrisch betriebener Schallwandler erzeugt entweder magnetisch oder mit einem Piezo-Element mehrere tausend Schwingungen pro Minute, die auf den Borstenkopf und die Zähne übertragen werden. Die Borsten einer Schall-Zahnbürste bewegen sich nicht kreisförmig wie bei einem rotierenden elektrischen Modell, sondern lediglich auf und ab – so ähnlich wie die Putzbewegung bei einer Handzahnbürste.

Ultraschall-Zahnbürste

Die Ultraschalltechnologie reinigt im Gegensatz dazu Zähne und Zwischenräume komplett ohne Bewegung. Außerdem müssen Sie mit der Innovation beim Zähneputzen keinerlei Druck mehr auf die Zähne ausüben. Bei Ultraschall-Zahnbürsten wird die elektrische Energie in Schwingungen übertragen, die weder hörbar noch spürbar sind, weil sie außerhalb der menschlichen Wahrnehmung liegen. Allerdings sind die Schwingungen gesundheitlich völlig unbedenklich. Im Zusammenspiel mit der speziellen Ultraschall-Zahncreme und dem Speichel bilden sich im Mundraum Millionen kleiner Mikro-Bläschen, die aufgrund ihrer geringen Größe auch an Stellen gelangen, die sich mit einer Handzahnbürste oder einer elektrischen Schall-Zahnbürste gar nicht erreichen lassen, wie das Zahnfleisch und die Zwischenräume. Dort implodieren die Bläschen, durch den entstandenen Druck können Verschmutzungen, Plaque, Zahnstein und Bakterien entfernt werden. Die emmi®-dent Ultraschallzahnbürste arbeitet dabei ohne Druck, sondern lediglich mit sanften Berührungen. Dadurch ist die Ultraschalltechnologie besonders schonend und kann auch Menschen mit empfindlichem Zahnfleisch und freiliegenden Zahnhälsen bei der Zahnpflege unterstützen.

Handhabung – Vergleich Schall-Zahnbürste und Ultraschall-Zahnbürste

Schall-Zahnbürste

Mit einer elektrischen mit Schall arbeitenden Zahnbürste putzen Sie sich die Zähne so ähnlich, wie Sie es von Handzahnbürsten gewohnt sind. Die Zahnbürste wird an die Zähne gehalten. Weil Schall-Zahnbürsten wie echte Ultraschall-Zahnbürsten häufig über längliche Borstenköpfe verfügen, wird pro Putzbewegung eine größere Zahnfläche auf einmal erreicht als mit herkömmlichen elektrischen Modellen. Viel Druck muss dabei nicht ausgeübt werden. Nach einer kurzen Wartezeit, in der die Bürste auf der aufgesetzten Fläche vibriert, kann der nächste Bereich geputzt werden. Auf diese Weise wird die Schall-Zahnbürste Zahn für Zahn durch den Mundraum geführt. An die leichte Vibration, die bei der Zahnpflege mit einer Schall-Zahnbürste einhergeht, müssen sich die meisten Anwender erst einmal gewöhnen.

Ultraschall-Zahnbürste

Auch die Anwendung der Ultraschall-Zahnbürste ist für viele Menschen zunächst einmal gewöhnungsbedürftig, denn im Vergleich zu allen anderen Putztechniken benötigen die Borsten der Zahnbürste lediglich Kontakt zu den Zähnen. Die emmi®-dent Ultraschall-Zahnbürste putzt die Zähne ohne jegliche Putzbewegung. So gehen Sie bei der Zahnreinigung mit der Ultraschall-Zahnbürste vor:

  • die Borsten der Ultraschall-Zahnbürste vor der Anwendung mit etwas Wasser befeuchten
  • eine erbsengroße Menge der speziellen Ultraschall-Zahncreme im kompletten Mundraum verteilen
  • die emmi®-dent Ultraschall-Zahnbürste an die Zähne halten. Die Borsten müssen dabei zwar Kontakt zu den Zähnen haben, Druck ist jedoch nicht nötig.

Weil die Ultraschall-Zahnbürste im Vergleich zur Schall-Bürste ohne Vibrationen arbeitet, erfolgt das Zähneputzen geräuschlos, denn die vom Ultraschall erzeugten Schwingungen liegen außerhalb der menschlichen Wahrnehmung.

Schall-Zahnbürste und Ultraschall-Zahnbürste im direkten Vergleich

Hier stellen wir Ihnen in einem Vergleich Schall-Zahnbürste und Ultraschall-Zahnbürste direkt gegenüber:

 

Schall-Zahnbürste

Ultraschall-Zahnbürste emmi®-dent

Schwingungsrate

bis zu 300 Hertz

oberhalb 300 Hertz

Frequenz

30.000 - 40.000 Schwingungen pro Minute

bis zu 96 Millionen Schwingungen pro Minute

Reinigungsart

mechanische Reinigung

Reinigung auf der Basis von Ultraschall, wobei auch schwer zugängliche Bereiche wie Zahnfleisch und Zwischenräume von Speiseresten, Plaque, Zahnstein und Bakterien gesäubert werden

Funktionsprinzip

Bürstenkopf schwingt hin und her

bewegungsloser Bürstenkopf

Zahncreme

handelsübliche Zahnpasta mit Abrasionspartikeln

spezielle Ultraschall-Zahncreme, die keinerlei Abrasionspartikel enthält 

Vorteile der emmi®-dent Ultraschall-Zahnbürste im Vergleich zur Schall-Zahnbürste

Durch die ausgeklügelte Ultraschalltechnologie erreicht die emmi®-dent Ultraschall-Zahnbürste Schwingungsfrequenzen, an die andere Modelle nicht heranreichen. Auf diese Weise können Ultraschallzahnbürsten Zahnbelag wirkungsvoll entfernen und damit Zahnerkrankungen wie Karies und Parodontitis vorbeugen. Auch Mundgeruch kann entgegengewirkt werden.

Im Gegensatz zur Schall-Variante erreichen die bei der Miro-Reinigung erzeugten Bläschen auch schwer zugängliche Bereiche und gelangen selbst in Zahnfleischtaschen sowie Fissuren in den Backenzähnen. Auch Implantate und/oder Zahnspangen stellen kein Hindernis für den Ultraschall dar. Im Gegenteil: Der Ultraschall ermöglicht bei Zahnersatz oder einer festen Spange eine wirkungsvolle Reinigungsleistung, ohne dass Schäden an Implantaten und Brücken entstehen. In klinischen Studien konnte bereits belegt werden, wie die Ultraschall-Zahnbürste emmi®-dent bei Spangenträgen zur Reduktion von Plaque beitragen kann.

Weil die emmi®-dent Ultraschall-Zahnbürste im Vergleich zur Schall-Zahnbürste nahezu bewegungslos reinigt und ohne Druck funktioniert, ist diese innovative Technologie vor allem für Menschen mit empfindlichen Zahnfleisch und freiliegenden Zahnhälsen geeignet.

Vorteile der emmi®-dent zusammengefasst:

  • kein mechanischer Abrieb bei der täglichen Zahnhygiene wie bei anderen Bürsten
  • einfache Handhabung
  • unkomplizierte Zahnpflege auch für Träger von festen Spangen und Zahnersatz
  • ideal für Menschen mit Zahnfleischirritationen und -Entzündungen

Fazit

Bei der Ultraschall- und Schall-Zahnbürste handelt es sich jeweils um moderne Formen der elektrischen Zahnbürste. Trotz des ähnlich klingenden Namens bestehen gehörige Unterschiede zwischen beiden Prinzipien. Die Ultraschalltechnologie erreicht im direkten Vergleich deutlich höhere Geschwindigkeiten und erzielt ihre hervorragende Reinigungsleistung durch das innovative Mikroreinigungsprinzip, das empfindliche Bereiche wie das Zahnfleisch nicht beansprucht. Die mechanische Zahnreinigung durch Schrubben, wie es bei der Schall-Variante noch nötig ist, kann damit der Vergangenheit angehören.

Anmelden & 5€ sichern!
Jetzt anmelden
Jetzt Newsletter abonnieren und exklusive Vorteile nutzen!
Die Newsletter-Abmeldung ist jederzeit möglich!
5€
Newsletter