Zahnfreundliche Süßigkeiten zu Halloween

Bald ist es wieder soweit: Halloween steht vor der Tür. Mit eintreten der Dunkelheit klingelt es an der Haustür. Kleine Geister oder gruselige Gespenster fordern Ihren Wegzoll ein und stellen Sie vor die Wahl: Süßes oder Saures? Doch wie lässt sich der amerikanische Brauch und das Fest des Gruselns zahnfreundlich genießen? Ganz ohne, dass Sie sich um Ihre oder die Zahngesundheit Ihrer Lieben sorgen müssen? Die Magie zahnfreundlicher Süßigkeiten zu Halloween erklären wir Ihnen in unserem heutigen Blogbeitrag. 

 

Zahnfreundliche Süßigkeiten zum Verschenken

Zu Halloween verkleiden sich nicht nur kleine Kinder, auch große Kinder und sogar Erwachsene haben Ihren Spaß am Fest des Gruselns. Auf der Jagd nach Süßigkeit müssen aber nicht immer klebrige Bonbons, Gummitiere oder Schokolade in Korb oder Tüte landen. Viele gesunde Alternativen warten nur darauf verschenkt und verzehrt zu werden. 

Obst wie Äpfel, Birnen und Mandarinen, Nüsse jeglicher Art, selbstgebackene zuckerfreie Kekse in kleinen Portionen verpackt oder auch kleine Spielzeuge zaubern ebenso ein Leuchten in Kinderaugen. Falls es dennoch Süßigkeiten sein sollen, kommt es natürlich auf die Menge an. Kleine Portionen lassen sich besser einteilen. Zudem bieten zahnfreundliche Süßigkeiten, ohne Zucker, eine gute Alternative als Giveaway zu Halloween. 

 

Zahnfreundliches Naschen zu Halloween

Kinder ergattern auf ihren Streifzügen zu Halloween Unmengen an Süßigkeiten. Selbstverständlich sei jedem dieser Spaß gegönnt, dennoch kann es nicht schaden, einige Regeln zu beachten. Da sich schädliche Zahnbakterien überwiegend von Zucker ernähren, sollte Zucker nur in Maßen konsumiert werden. Bakterien produzieren Säuren, die wiederum die empfindliche Struktur des Zahnschmelzes angreifen. Karies, Gingivitis oder Zahnfleischentzündung sind die Folge.  

Da insbesondere Reste und Zucker aus Bonbons, Kaubonbons und auch Schokolade sehr lange an den Zähnen haften bleiben, sollte man den Zähnen eine Verschnaufpause gönnen. Aus diesem Grund gilt, lieber einmal richtig naschen als über einen längeren Zeitraum in kleinen Mengen.  

 

Rezept: Zuckerfreie Kekse zu Halloween verschenken

Verschenken Sie zuckerfreie Kekse zu Halloween. Die Zutatenliste ist kurz und die Zubereitung einfach.  

Zutatenliste: 2 EL gemahlene Leinsamen + 6 EL Wasser; 48g zuckerfreie Erdnussbutter, 60g gemahlene Nüsse, 20g Kokosmehl, 1 TL Backpulver, 1 TL Vanilleextrakt, ½ TL Kokosöl, zuckerfreie Schokodrops, Nüsse oder Samen nach Wahl 

Heizen Sie den Backofen auf 180 Grad vor. Legen Sie das Backblech mit Backpapier aus. Vermengen Sie die Leinsamen mit dem Wasser in einer kleinen Schüssel. Die Masse gut verquirlen und für 5 Minuten quellen lassen. 

Alle trockenen Zutaten fügen Sie in einer Schüssel zusammen und vermengen diese mit dem Mixer. Geben Sie im Anschluss die feuchten Zutaten hinzu. Im nächsten Schritt vermengen Sie die Zutaten miteinander. Scheint der Teig zu trocken, fügen Sie ruhig noch etwas Wasser hinzu. Im Anschluss werden die Schokodrops, Rosinen, Nüsse oder Samen nach Wahl hinzugefügt. 

Geben Sie einen Esslöffel des Teigs in Ihre Handinnenfläche und formen Sie diesen zu einer Kugel. Legen Sie das Teigbällchen auf das Backblech und drücken Sie es leicht mit dem Esslöffel platt. Lassen Sie die Kekse für circa 13-15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen und im Anschluss gut auskühlen.  

Dieses Rezept ergibt die kleine Menge von 6-8 Keksen. Einzeln, in einer Butterbrottüte verpackt und mit einem kleinen Schleifchen oder Sticker verziert, kommen diese zuckerfreien Kekse nicht nur bei Kindern gut an.  

 

Zahnpflege an Halloween besonders gründlich betreiben

Da an Halloween und in den Tagen nach Halloween erfahrungsgemäß besonders viel genascht wird, sollte die Zahnpflege zu dieser Zeit besonders gründlich erfolgen. Achten Sie in jedem Fall darauf, dass Ihre Kinder und natürlich auch Sie selbst sehr gründlich Zahnpflege betreiben.  

Zur gründlichen Zahnpflege zählt nicht nur die Art des Putzens, sondern auch das richtige Medium. Mit unserer Ultraschallzahnbürste nutzen Sie modernste Technologie. Ultraschall und das dazugehörige Zahnpflegegel entfernen Ablagerungen. Damit entfernen Sie die Nahrungsgrundlage zahnschädlicher Bakterien. Diese werden am Wachstum und an der Ausbreitun gehemmt. Zudem pflegen Sie unter Verwendung unserer emmi-dent® Ultraschallzahnbürste die empfindliche Struktur Ihres Zahnfleisches. 

 

 

 

 

Anmelden & 5€ sichern!
Jetzt anmelden
Jetzt Newsletter abonnieren und exklusive Vorteile nutzen!
Die Newsletter-Abmeldung ist jederzeit möglich!
5€
Newsletter